Sonntag, 28. November 2010

Fritzi...2. Versuch...

(leider war schlechtes Licht beim fotografieren)

die 2. Fritzi ist geglückt....meine Tochter ist happy.....

***************************

Danke für das Lob und die Anregungen zu meinem ersten Fritzi-Versuch…

Ich kann wirklich nicht stricken….natürlich habe ich es schon mal vor ganz vielen Jahren getestet, aber da man beim Stricken Maschen verlieren kann und ich die immer nicht wieder finde, beim häkeln so was gar nicht erst passiert, habe ich dem Stricken eher abgeschworen und mich lieber dem Häkeln gewidmet.
Im Sommer hatte ich meiner Tochter Strickringe, oder auch bekannt unter Knitting Loom, geschenkt. Diese basieren auf der Machart wie das Strickliesel, ich denke das kennt jeder. D.h. es wird immer der untere Faden über den oberen gehoben. So kann keine Masche verloren gehen. Der Nachteil ist ich kann nur Schläuche stricken oder gerade Teile. Gerade Teile habe ich aber noch nicht versucht.

Fritzi als Schnittmuster finde ich klasse. Und da habe ich mir einfach gedacht dass ich doch auch mit den Strickringen eine Fritzi hinbekommen könnte. Ich musste erst probieren wie lang der Schlauch sein muß und ob so ein Beanie-Lock überhaupt möglich ist. Es scheint nicht möglich zu sein, da ich keine Maschen abnehmen oder zunehmen kann mit den Ringen.

Aber wie man sieht ist trotzdem eine prima Mütze draus geworden.
******************
Heute 12% auf Taschen und Wohnen....HIER....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen