Montag, 31. Dezember 2012

die 12 von 2012...

Da haben wir es fast geschafft das Jahr 2012, nur noch ein paar wenige Stunden hat es. Für mich und meine Familie war es ein schönes Jahr. Genäht wurde auch viel.
Im Januar brauchte meine Tochter erst mal einen kuschligen Pulli für das Skilager mit der Klasse, neues Schlafzeug mußte auch her. 
Erste zarte Blüten zeigte uns die Hamamelis.


Im Februar habe ich mich langsam schon an die Sommersachen getraut.
Sommertop Lotti machte den Anfang. Es wurde auch das Jahr über gern und viel getragen.
Als es noch mal so kalt wurde, hatte ich kurzerhand einen eingelaufenen Wollpulli zerschnitten und ihn als Pullunder getragen. Dann ging es weiter mit den Sommersachen. Es wurde wieder recyclet diesmal ein Shirt meines Mannes in eines für mich. Und auch ein Shirt für das Tochterkind.
Ich nähe solche Projekte gern.


Im März ging der erste größere Ausflug des Jahres in den Leipziger Zoo und es wurde fleißig Osterdeko gestickt und gebastelt.


Im April stand unser ShirtFavorit für 2012 fest. Und endlich ging es raus in den Garten. Mein Mann und ich sind voll die Gartenverückten. Am liebsten gestalten wir um, ist auch schöner als Unkraut jäten. Obwohl das mit dem Unkraut auch hin und wieder sein muss. Jetzt ging es also mit unserem neusten Projekt weiter - Projekt Poolbau. Ob wir es in 2012 geschafft haben zu vollenden - nein. Es wird wohl noch 1-3 Jahre dauern und viel Muskelkraft bis wir es so haben wie wir es wollen.
Bei der Gartenarbeit machen wir auch hin und wieder Bekanntschaft mit Mitbewohnern.


Im Mai ging mein Ebook Maria an den Start. Auch HIER und HIER und HIER.
Auch ich hatte mir ein Maria-Oberteil für den Sommerurlaub genäht.
Spontan ging es über Pfingsten an die Ostsee. Das Beste daran war das wir unsere Tochter einfach von der Schule abgeholt hatten und dann los gefahren sind. Sie wusste ca. 3,5h nicht wohin es ging. Erst kurz vor der Seebrücke hat sie ein Schild gelesen und fragte dann ob das stimme. Danach war sie nur noch happy.
2 volle Tage haben wir am Strand gelegen. Das war echt klasse.

mein Maria-Top

Im Juni gab´s weniger Genähtes mehr Garten. Zum Beispiel waren wir durch einige offene Gärten geschlendert (auch HIER).
Es wurde ein schönes Windspiel gebastelt und eine Vogeltränke gebaut.

am Tagesende
Im Juli nahm unser Pool endlich Konturen an. Die Bodenplatte wurde fertig gegossen und alle packten mit an beim Aufbau. Danach hieß es endlich Wasser marsch. Ich kann Euch sagen das wir eine ganze Weile noch über eine Klappleiter in den Pool zum Baden gestiegen waren. Eigentlich ist die richtige Leiter immer noch nicht an Ort und Stelle in Beton eingegossen. Aber es kommt auch ein neues Gartenjahr. Gut Ding will Weile haben. 



Es wurde auch wieder genäht. Zum Beispiel ein neues Shirt und ein paar Sabbertücher, auch HIER und HIER. Ebenso eine Hülle für meine Sonnenbrille und eine neue Kissenhülle für mein Autokuschelschlafkissen.
Und dann gings endlich ab in den Urlaub nach Südtirol.
Nic hat uns vor ein paar Tagen an dem winterlichen Meran teilhaben lassen, meine 3 untersten Urlaubsfoto´s sind aus dem hochsommerlichen Meran. Ich denke um die 36 Grad müssen da gewesen sein.






Im August war ich endlich auf dem Stoffmarkt in Dresden und wir haben den Freitag-Abend vor dem großen Stadtfest in Dresden genossen. Ein wenig genäht habe ich auch - Hier und Hier


Im September habe ich den Altweibersommer im Garten genossen und es ging Ebook Inga an den Start.
Eine neue Ovi ist bei mir eingezogen. Es wurden Tücher für den Hals genäht und eine herbstliche Drachenstickdatei habe ich für Euch gemacht. Für mich gab´s eine Kuscheljacke und eine Bluse, für meine Nichte einen Stufenrock und einen Loop.
Und die HerbstLaub-Stickdatei ging online.
Ich muss selber feststellen das ich im September fleißiger war als im bisherigen Jahr.


Im Oktober bin ich dann einem Burdaschnitt gänzlich verfallen. Es gab Oberteile für das Tochterkind Hier und HIER. Noch mehr herbstliche Stickdateien, meine erste Bo und ein Freebook für Euch. Noch was warmes für den Hals und die Weihnachtsstickdatei und kleinFanö für mich.
Und unseren HerbstOstseeurlaub gab es auch.


Im November habe ich ein paar Schlafihosen genäht Hier und Hier, eine Kurzarmbluse für meine Schwester, habe mein erstes Revoluzza-Püppchen gemeistert, eine Zwergenmütze als Geschenk, Geldbörsen  und jede menge Weihnachtsbäume. Für Euch habe ich das Lätzel-Freebook gemacht und das Tochterkind hat seine kreative Ader entdeckt.


Im Dezember wurde wieder einiges genäht. Eine Bo für das Tochterkind, welche ständig im Einsatz ist, noch eine RevoluzzaPuppe, meine erste Tasche, ich habe die Stickdatei Monetenschutz für super befunden, meine zweite Tasche wurde Irmi. Ich habe ganz viele Kekse getestet und gebacken - Hier und Hier und Hier.
Um das Jahr abzurunden habe ich noch Postkarten und kleine Anhängerkärtchen für Euch drucken lassen.


Es war ein ereignisreiches Jahr. Wenn ich es so Revue passieren lasse war ich im Sommer eher müsig gewesen und habe im Herbst vieles geschafft/genäht. Mal sehen wie das neue Jahr wird.

Ich wünsche allen einen guten Rutsch. Danke an meine Leser das Ihr bei mir vorbei geschaut habt. 
Wir lesen uns wieder im neuen Jahr.

Liebe Grüße Mandy

1 Kommentar:

  1. So in der Zusammenfassung gesehen, warst du ja ganz schön fleißig!!!! Toll gemacht!
    Ich wünsche Dir einen guten Rutsch ins neue Jahr und bleib gesund und munter!

    GLG Sylvia

    AntwortenLöschen