Sonntag, 30. Juni 2013

Dresden -> Berlin...

und das nur für einen Tag...

Gestern haben wir Wunscherfüller gespielt für das Tochterkind. Sie wollte schon seit einiger Zeit uuuuuunbedingt mal ins ägyptische Museum in Berlin. Da haben wir schwups ihre Freundin noch mit ins Auto gepackt und los ging es. Nach tagelangem Überlegen bis wohin wir mit dem Auto fahren und wo wir in die S-Bahn einsteigen, parkten wir dann in Altglienicke auf einem wirklich großen P+R - Parkplatz. Gegenüber war dann gleich die S-Bahn-Station. Besser und vor allem stressloser ging es nicht.


Da wir Donut-Liebhaber sind, konnten wir im Bahnhof nicht daran vorbei gehen.
Ich muß aber leider sagen, ganz so mein Fall sind die Don* Donuts nicht. Vom Teig her habe ich schon fluffigere gegessen. 
Aber eben jeder wie er mag.

Da wir nicht genau wußten in welchem Museum der ägyptische Teil zu sehen ist, gingen wir erst mal ins Pergamon-Museum. Wow, ich habe noch nie so eine Sammlung gesehen gehabt und war restlos begeistert.
Das Tochterkind fragte natürlich wo denn der ägyptische Teil wäre.
Nach dem sie sich kundig gemacht hatte, war er dann im Neuen Museum nebenan.
Mein Mann und ich hatten platte Füße und daher keine Lust durch noch ein Museum zu streifen.
Da beim Ticketverkauf eine lange Schlange war und Kinder sowieso frei, fragten wir einen netten Einlasser, ob denn die Kinder sich trotzdem wegen Tickets anstellen müßten. Er meinte nein und schwups waren die beiden im Inneren des Neuen Museums verschwunden. Bei erneuter Nachfrage wie lange ungefähr so ein Rundgang dauern könnte, meinte er 2-3 h es können auch 4-5 h werden. Aha! Wir vertrauten mal den Mädels, da sie schnellen Fußes unterwegs waren. Nach bereits 1 h tauchten sie wieder restlos begeistert auf.


Nach dem Kulturprogramm ging es dann zum Alexanderplatz.


Das war ein Tag...wir waren alle platt und hatten ein glückliches Lächeln im Gesicht.

Das müssen wir auf alle Fälle mal wieder machen!

einen schönen Sonntag Euch...




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen