Samstag, 7. September 2013

ich näh dann mal einen (schnellen) Quilt...

war so mein Gedanke...
und mach es mir mal gaaanz einfach...ich zerschneide da mal nicht erst den Stoff und näh ihn wieder zusammen, nein ich nehme gleich ein großes Stück Stoff...

ich habe da mal ein Stück Stoff, genannt auch Bettwäsche beim Möbelschweden gekauft, die prima zu meinem Sofa passt von der Farbe her...beim letzten Lebensmitteleinkauf habe ich dann noch eine Fleecedecke mit eingepackt...die Zutaten waren also beisammen

gestern nun habe ich alles auf dem Fußboden ausgelegt und angefangen zusammen zu stecken
und weiter??? tja, wie näht man sowas dann zusammen?
bei Pech&Schwefel bin ich dann fündig geworden...

also Sicherheitsnadeln zusammen gesucht und erneut über den Boden bzw. die zukünftige Decke gekrochen

nun wußte ich auch wie man die Stofflagen zusammen näht...der Tip mit dem Zusammenrollen ist wirklich sehr hilfreich...blöd nur wenn man trotzdem nicht mehr weiß wohin mit dem Stoff...

und noch blöder ist wenn man es sich einfacher machen wollte mit einem großen Stoffstück, zum nähen aber überall Markierungen setzen muß damit man irgendwie Quadrate hin bekommt...hätt ich doch mal zerschnitten, dann hätte ich schon Orientierungslinien gehabt und sicherlich auch ordentlichere Quadrate, naja, man lernt immer dazu...

Erfahrene Quilter hätten sicher schon vorher geahnt auf was ich für Probleme zusteuer.
Naja, egal, ist meine erste Decke. Ich kann sie ja auch Testdecke nennen.
Ich näh dann mal weiter....irgendwas zum Zudecken wird schon am Ende raus kommen...gelernt habe ich bis dahin auf alle Fälle jede Menge...







Kommentare:

  1. Huch, das ist ja wirklich ene Menge Stoff unterm Maschinchen!!
    Aber die fertige Decke wird sicher klasse und super zum einkuscheln!

    LG
    Susi

    AntwortenLöschen
  2. die idee aus bettwäsche eine decke zu nähen find ich total gut!
    liebe grüße
    anja

    AntwortenLöschen