Sonntag, 17. Mai 2015

*Supermarket of the dead*

ich wollte Euch ja noch von meinem Museums-Besuch in Dresden erzählen...eigentlich bin ich ja überhaupt kein Museumstyp, auch wenn ich in einer Stadt voller Museen lebe und dann wurde mir auch noch *oh schreck* eine Jahreskarte an der Kasse angeboten...
nee, also so viel Museum ist dann doch zu viel...

ich gebe zu ich bin ein Kulturbanause, aber an dieser Ausstellung konnte ich wirklich nicht vorbei gehen ich hatte davon in der Zeitung gelesen, 
erst hieß es, sie ist nur bis 10.05, aber nun wurde sie verlängert bis zum 14.06.15

es ist eine ganz besondere Ausstellung die sich "Supermarket of the dead" nennt..
es geht hier um einen alten chinesischen Volksglauben, der überall in der Alltagskultur praktiziert wird...es geht um Nachbildungen von Geld und Gütern aus Papier welche als Brandopfer die Ahnen, Götter und Geister günstig stimmen sollen (Quelle: Flyer der Ausstellung)

da ich mich ja hobbymäßig in der Welt des DIY bewege, musste ich das unbedingt sehen, was kann man alles so aus Papier machen? beeindruckend fand ich die Torten und die ganzen Schuhe, wahnsinn einfach...alles so total lebensecht...leider durfte man keine Foto´s machen, naja, das darf man ja in fast keinem Museum, somit konnte ich Euch nur ein paar Foto´s vom mitgenommenen Flyer machen

ein kleines Filmchen findet ihr dazu hier und auch hier gibt´s noch Info´s

solltet ihr also bis 14.06. Euch mal in Dresden aufhalten, müsst ihr unbedingt diese Ausstellung in den Staatlichen Kunstsammlungen besuchen....da man nicht nur DIESE Ausstellung mit der Eintrittskarte besuchen kann, sondern auch noch andere die im Haus sind, kann meine Tochter Pferdenarren und Waffen vor allem Schwerter-Fan´s, die Türkische Kammer ans Herz legen, für die ganze Familie ist was dabei, nicht nur die Mama die sich für die hohe Papierfalzkunst interessiert







Falls es sich so anhören würde das dies ein Werbe-Post ist...es ist eine ganz persönliche Werbung für meine Stadt und nur von mir allein. Ich mache damit für niemand anderen Werbung.

An diesem Tag habe ich mit meiner Tochter einen Dresden-Bummel gemacht als wären wir Touristen. Und er war wunderschön. Sonst fahren wir nur mal ins Kino rein oder man besorgt eben "schnell" mal was. Sehr selten nimmt man sich die Zeit seine Stadt mal mit anderen Augen zu erkunden. Auf meiner Wunschliste steht auf alle Fälle noch eine Stadtrundfahrt mit dem roten Bus und darauf freue ich mich total.

gern könnt ihr mich auch was fragen :-)

Liebe Grüße Mandy


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen