Dienstag, 28. Juni 2016

mein festliches Oberteil & DIY-Tipp

Manchmal ist es so das man nur einen Blick auf etwas werfen braucht und schon sprudeln die eigenen Ideen. So auch bei diesem Oberteil. 
Ich hatte ganz dünnen Jersey da, welcher einfach genäht, recht durchscheinend gewesen wäre. Also bot es sich an ein Doppelshirt zu nähen.
In meinem Kleiderschrank befand sich ein gekauftes Shirt mit der passenden Weite. Also habe ich davon schnell einen Schnitt gebastelt. Beim Saum habe ich mich für 2 verschiedene Längen und einen halbrunden Abschluss entschieden.
Gesäumt habe ich ihn dann für einen schöneren Fall mit einem Wellensaum. Der besondere Pfiff des Oberteiles ist der Rücken. Dort habe ich einfach mittig mit dem Rollenschneider einen Schlitz rein geschnitten, aber nicht versäumt. Bei Jersey geht das eben.
Man muss schon sehr akkurat beim Zusammennähen sein, damit der Hals und die Ärmelausschnitte auch schön am Ende aussehen. Das war gar nicht so einfach. Ganz gelungen ist es mir nicht, fällt aber nicht auf. Muss eben so sein, sage ich jedem der mich fragt. 
Interessant wird das Shirt, wenn man 2 verschiedene Stoffe verwendet. So das eine andere Farbe aus dem Rückenschlitz hervor schaut. Oder auch verschiedene Stoffarten könnte ich mir vorstellen. Mal sehen, vielleicht näh ich noch mal so eins.
Warum ich es festlich genannt habe? Ich hatte es mit weißen Hosen und weißen Schuhen zu einer Hochzeit an.




Liebe Grüße
Mandy

verlinkt bei

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen